Franja on Wheels

„My sport is FRANJA“ – Sport trifft Kultur
Mein Rad, mein Erbe

Geführte Radtour rund um den Wörthersee unter regionaler Berücksichtigung kultureller und historischer Aspekte. Themenschwerpunkte sind die Musik (Mahler, Webern, Brahms und Wolf), die über die Grenzen hinaus bekannte „Wörthersee Architektur“ (Baumgartner), Sehenswürdigkeiten in und um Maria Wörth, die Kärntner Volksabstimmung von 1920, die Wörthersee-Schifffahrt, die k. k. Bahnlinie Wien – Triest, VIPs/“Seitenblicke“ sowie Aktuelles.

Dauer ca. 4 Stunden

11 Uhr – Abfahrt Lido-Gelände „Franja-Zelt“ – Begrüßung und Disposition

1. Stopp beim Komponierhäuschen von Gustav Mahler in Maiernigg (Komponierhäuschen ist nicht offen). Kurze Hörprobe aus der 4. Sinfonie (mobile Musikbox), die am Wörthersee komponiert wurde. Kurzer Blick auch auf sein Seehaus. Mahler war in den Jahren 1881 und 82 Operndirektor in Laibach. Kurzer Blick auch auf das Anwesen von Gräfin Horten-Goess. Die „Reichen und die Schönen“ am Wörthersee.

2. Stopp in Reifnitz: Das GTI Treffen. Da jedes Jahr viele GTI Fans aus Slowenien, Kroatien und Italien daran teilnehmen, wird auch dieser Event ein Thema sein.

3. Stopp in Maria Wörth: Kurze Besichtigung der Pfarr- und der Winterkirche. Gemeinsamkeiten in der Kirchengeschichte Bled/Veldes und Maria Wörth unter der Herrschaft des Bistums Brixen/Freising.

4. Stopp am Golfplatz Dellach: Der Golfplatz in Dellach wurde 1930 erbaut. Viele Golfspieler kamen auch aus Slowenien zu dieser Anlage. 1937 wurde in Bled auch ein Golfplatz errichtet, welcher sehr an die Bauweise von Dellach angrenzt.

5. Stopp in Auen: Hier wohnte in den 30iger Jahren der Komponist Alban Berg. Blick auf das Nordufer, wo die berühmten Wörtherseevillen stehen.

 6. Stopp in Velden: Kurzer geschichtlicher Exkurs zu 1920 und Volksabstimmung beim Grenzstein, der die ehemalige Demarkationslinie markiert; das Schlosshotel; die Wörthersee Architektur, die vom Architekten Franz Baumgartner u.a. geprägt wurde – Kurze Stopps bei einigen Baumgartnervillen; Bahnlinie Wien – Triest und ihre Bedeutung für die Entwicklung Veldens als Fremdenverkehrsort. Vergleich mit der Entwicklung von Bled/Veldes. 

7. Stopp beim Kelag Schaukraftwerk Forstsee: Das Kraftwerk Forstsee ist 1925 als erstes Speicherkraftwerk in Kärnten in Betrieb gegangen, erzeugt pro Jahr rund 3 Mio. kWh Strom und hat eine Leistung von 2,4 MW. Das Krafthaus ist eine Villa im Jugendstil und ist von Franz Baumgartner geplant worden. Er ist einer der wichtigsten Vertreter der Wörthersee-Architektur.

8. Stopp in Pörtschach: Der Komponist Brahms weilte 1877 in Pörtschach. Hörprobe aus der 2. Sinfonie. Erwähnung auch der beiden Komponisten Hugo Wolf (geb. im slow. Miestal) und Anton Webern, die auch eine gewisse Zeit am Wörthersee zugebracht haben.

9. Stopp in Krumpendorf: Halt in Krumpendorf bei der Anlegestelle. Abschlussbesprechung, anschließend zurück zum Lido-Gelände

Anmeldungen unter:
office@sportunion-kaernten.at


Wörthersee autofrei auf Facebook - wir sind auch dabei!